1
2
3
4
5
6
7

Projekt "Sicheres Flüchtlingsheim" nominiert für den Deutschen Engagementpreis

25.07.2017

Feierliche Nominierung von Berliner und Brandenburger Engagierten in Berlin / Bisher 65 Projekte aus Berlin und Brandenburg für den bundesweiten Dachpreis vorgeschlagen / Sprecherin des Bündnisses für Gemeinnützigkeit und Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen übergeben die Nominierungsurkunden

Projekt "Sicheres Flüchtlingsheim" nominiert für den Deutschen Engagementpreis

Berlin, 04. Juli 2017.  

Vorbildlich engagierte Menschen und Projekte werden am 4. Juli in Berlin mit einer Nominierung für den Deutschen Engagementpreis gewürdigt. Damit stehen sie im Rennen um den Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement. Für den Deutschen Engagementpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger der rund 650 Auszeichnungen für freiwilliges Engagement in Deutschland vorgeschlagen werden.

Die Muslimische Notfallseelsorge Berlin, rüstige Seniorinnen und Senioren mit ihrer "Werkstatt der alten Talente - Theater der Erfahrung" und der Verein für Medienbildung "mediale pfade.org" sind drei der 27 nominierten Initiativen, die der Einladung ins Haus Deutscher Stiftungen folgen. Insgesamt sind derzeit 65 Engagierte und ihre Organisationen in Berlin und Brandenburg für ihren herausragenden Einsatz für unsere Gesellschaft nominiert. Noch bis Ende Juli 2017 können die Ausrichter von Preisen für bürgerschaftliches Engagement ihre erstplatzierten Preisträgerinnen und Preisträger vorschlagen.

Der Deutsche Engagementpreis ist eine Initiative des Bündnisses für Gemeinnützigkeit mit Sitz beim Bundesverband Deutscher Stiftungen. Die Nominierungsurkunden übergeben Helga Inden-Heinrich, Geschäftsführerin des Deutschen Naturschutzringes und Sprecherin des Bündnisses für Gemeinnützigkeit sowie Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Als Preis der Preise ehrt der Deutsche Engagementpreis herausragende engagierte Menschen und ihre Organisationen in fünf Kategorien, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten können ab Herbst für das öffentliche Online-Voting um den Publikumspreis antreten. Die Siegerin oder der Sieger erhält 10.000 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember in Berlin statt.

Quelle: 

deutscher-engagementpreis.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-vor-ort-berlin/

v.l. Christian Schmidt (Fachausschussleiter Brandschutzerziehung KFV LDS e.V.)  & Andreas Pauli ( Polizeiinspektion Dahme-Spreewald)
v.l. Christian Schmidt (Fachausschussleiter Brandschutzerziehung KFV LDS e.V.) & Andreas Pauli ( Polizeiinspektion Dahme-Spreewald)
Gruppenfoto (Quelle: Deutschen Engagementpreis)
Gruppenfoto (Quelle: Deutschen Engagementpreis)

Newsletter

E-Mail:*

Vorname:*

Nachname:*

Geschlecht:*
  männlich    weiblich

Diese Seite teilen: