KJF zog Bilanz / Jugendfeuerwehren des LK wählten neuen Vorstand

14.03.2015

Am 14. März 2015 fand in der Mehrzweckhalle der Grund- und Oberschule Schenkenland (Groß Köris) unter Leitung des Kreisjugendfeuerwehrwartes Christian Liebe die Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren des Landkreises Dahme-Spreewald statt. Diese Versammlung wird alle 4 Jahre gemäß Jugendordnung einberufen.

Wichtigste Punkte der umfangreichen Tagesordnung waren die Änderung der Jugendordnung sowie die Wahlen des Kreisjugendfeuerwehrwartes und seiner Stellvertreter. Des Weiteren wurde eine Bilanz der letzten 4 Jahre gezogen und Auszeichnungen vorgenommen.

136 Delegierte aus den 86 Kinder- und Jugendfeuerwehren waren mit ihren Jugendfeuerwehrwarten und Betreuer gekommen. Zu den Gästen gehörten Führungskräfte der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren sowie aus Verwaltung und Politik (Kreis- und Landtag).

Nach dem Bericht des Kreisjugendfeuerwartes Christian Liebe folgten dann die Grußworte der Gäste. Der Landrat Stephan Loge lobte das Engagement der Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis. Sylvia Lehmann, Mitglied des Landtages, hob das Projekt "Floriansdorf" sehr hervor und dankte an die Projektbegleiter. Der Landtagsabgeordnete Benjamin Rascke war auch mal Jugendfeuerwehrmitglied und ist begeistert über Mitgliederzahlen trotz Facebook, Smartphone's und PC's. Denn dies gab es zu seiner Zeit nicht und die Jugendfeuerwehr war das Wichtigste im Ort.

Die Jugendordnung wurde von den Delegierten mit 134 Stimmen beschlossen. Der Kassenbericht der Kreisjugendfeuerwehr wurde von den Delegierten abgenommen und an die Delegiertenversammlung weiter empfohlen.

Christian Liebe ist und bleibt für weitere 4 Jahre der Kreisjugendfeuerwehrwart. Zu seinen Stellvertretern wurden erneut Renatus Welzel und Steffen Breuer gewählt. Gemäß geänderter Jugendordnung verstärkt nun Robert Kärgel den Vorstand als weiterer stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart.

Detlef Borch, Gemeindejugendfeuerwehrwart Heideblick und Fachbereichsleiter Wettbewerbe der KJF LDS, wurde heute für seine langjährige sehr gute Arbeit mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold ausgezeichnet. Außerdem wurden Sybille Krägel und Mandy Muschka mit dem Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Silber, Annika Liebe mit dem Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Gold sowie Renatus Welzel und Steffen Breuer mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg e. V. ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an die Geehrten und macht weiter so eine gute Verbands- und Jugendarbeit!

Diese Seite teilen: