1
2
3
4
5
6

Vorstellung Wettbewerbe

Bundeswettbewerb

Bundeswettbewerb

Der Bundeswettbewerb ist der klassische Feuerwehr-Wettbewerb für die Jugendfeuerwehren. Er findet bundesweit nach den gleichen Richtlinien und Bedingungen statt. Daher qualifizieren sich die besten Gruppen bei Kreis-, Bezirks-, und Landeswettbewerben immer für die höhere Ebene, bis schließlich die beste Jugendfeuerwehr Deutschlands beim Bundeswettbewerb feststeht.

Dieser Wettbewerb besteht aus zwei Teilen. Der A-Teil stellt einen simulierten Löschangriff dar, wobei hier nicht die Schnelligkeit, sondern eine fehlerfreie Übung verlangt wird.

Der B-Teil ist ein Staffellauf mit unterschiedlichen Sonderaufgaben, wie z.B. das Aufrollen eines Schlauches oder das Anlegen eines Knotens. Hier zählt natürlich die Schnelligkeit, wobei das Durchschnittsalter der Gruppe berücksichtigt wird.

Download:

 

Internationaler Bewerb - CTIF

Internationaler Bewerb - CTIF

Der Internationale Bewerb des CTIF ist ebenfalls ein zweiteiliger Wettbewerb nach internationalen Regeln. Alle zwei Jahre können sich Gruppen aus allen Bundesländern bei einem Bundesentscheid für einen Internationalen Wettbewerb qualifizieren. Vorher finden die Wettbewerbe auf Kreis- und Landesebene statt.

C.T.I.F. - Internationaler Feuerwehrverband

Das 1900 in Paris gegründete Comité Technique International de Prévention et d'Extinction du Feu, kurz: CTIF, ist der Internationale Feuerwehrverband. Darin sind weltweit die Feuerwehren von fast 40 Nationen organisiert.

Seit 1973 existiert die so genannte Jugendleiterkommission, der momentan der Brandenburger Jörn-Hendrik Kuinke vorsteht. In Symposien werden dabei aktuelle Themen im Jugendfeuerwehrbereich ausführlich behandelt. Zu den Aufgaben des CTIF zählt unter anderem, internationale Wettkämpfe zu organisieren.

Download:

 

Pokaldisziplinen

Pokaldisziplinen

Die Pokaldisziplinen finden alle 2 Jahre statt und bestehen aus folgenden Disziplinen:

Löschangriff (nass):

Hierbei wird ein Löschangriff aufgebaut und man muss Löschwasser in Zielbehälter spritzen. Jede Mannschaft besteht aus 5 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und einem Erwachsenen (Maschinist).

Gruppenstafette:

Hier wird Geschicklichkeit und Schnelligkeit verlangt, beispielsweise durch Knotenkunde, Kuppeln von Schläuchen und Umgang mit Kleinlöschgeräten. Jede Mannschaft besteht aus 6 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr.

5x80m Feuerwehrstafette:

Dabei wird eine 5×80-Meter-Staffel mit feuerwehrtechnischen Hindernissen auf Zeit überwunden. Folgende Stationen sind enthalten: Eskaladierwand oder Querbalken, Laufbalken, Hindernis mit Fenster, Löschen eines kleinen Feuers mit einer Kübelspritze. Jede Mannschaft besteht aus 5 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr.

Voraussetzung

Die Teilnehmer müssen am Tag des Wettbewerbes Mitglied der Jugendfeuerwehr sein. Maßgebend hierfür ist der ordnungsgemäße Mitgliedsausweis der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Richtlinien

Für die Durchführung des Wettbewerbes der Kreisjugendfeuerwehr Dahme-Spreewald ist die "Wettbewerbsordnung der Landesjugendfeuerwehr in den Pokaldisziplinen" vom 01.01.2012 - 2. Fassung gültig.

Die Kreismeisterschaften finden am 01.07.2017 in Schlepzig statt. Die jeweiligen Sieger qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften.

Die Landesmeisterschaften in diesem Wettbewerb finden das nächste Mal im Jahr 2018 statt.

Download:

 

FB - Leiter

Steffen Liebner

Steffen Liebner

Mobiltelefon:
+49 172 3931215

wettbewerbe@kjf-lds.de

Newsletter

E-Mail:*

Vorname:*

Nachname:*

Geschlecht:*
  männlich    weiblich

Diese Seite teilen: